entwicklung eines modellquartiers auf spinelli

Zwei der aktuell wichtigsten strategischen Projekte der Stadt Mannheim sind das Wohnbauprogramm und die Entwicklung des neuen Grünzugs Nordost auf freigewordenen innerstädtischen Konversionsflächen – ein weitläufiger Landschaftspark, der Stadtteile miteinander verbindet und so langfristig mehr Natur und Lebensqualität in die Stadt bringen wird. Mit dieser Entwicklung geht die Schaffung neuer Wohnquartiere in der Stadt einher.

Strategien für neues Wohnen in Mannheim

Sally Below begleitet das Stadtplanungsamt seit Sommer 2015 beratend und mit der Konzeption und Moderation von Fachwerkstätten und Bürgerveranstaltungen bei der Entwicklung eines neuen Quartiers auf der Konversionsfläche Spinelli, das modellhaft zeigen soll, wie wir in Zukunft wohnen wollen.

Der erste Bauabschnitt des neuen Quartiers wird zur Bundesgartenschau 2023 fertiggestellt und so auch zur „Bauausstellung“ der Stadt Mannheim.

Auch am Leitbild selbst und den Modellprojekten für das Quartier arbeitet Sally Below inhaltlich und beratend mit. Dabei geht es um Nutzungen des öffentlichen Raums, Modelle für gemeinschaftliches Leben, beispielhafte ökologische Ansätze und die Anwendung des 12-Punkte-Programms Wohnen der Stadt Mannheim. Sie lud für die Fachwerkstätten u. a. renommierte Fachleute aus ihrem Netzwerk ein, die der ambitionierten Projektgruppe Konversion auch in Richtung Politik den Rücken stärkte. Die Bürgerveranstaltungen wurden von ihrem Team geplant und realisiert.

Die Ergebnisse dieser und weiterer Abstimmungen flossen in den Rahmenplan für das Quartier Spinelli ein, an dem Sally Below konzeptionell, inhaltlich und redaktionell mitarbeitete. Eine Folge der ambitionierten Herangehensweise an das Modellvorhaben ist die Aufnahme als eines von vier Kooperationsprojekten der Stadt Mannheim mit der IBA Heidelberg.

Leistungen: strategische Beratung, Durchführung und Moderation eines mehrjährigen fachlichen und Abstimmungsprozesses mit zahlreichen Experten, Vertretern aus Initiativen, der Zivilgesellschaft, Planenden, beteiligten Ressorts etc., Konzept der Veranstaltungen, Programmentwicklung, inhaltliche und organisatorische Planung, Vorbereitung und Durchführung, seit 2015

Abbildungen: Gerhard Heckmann, Arnt von Bodelschwingh