büroprofil

Arbeitsfelder

  • stadt- und regionalentwicklung

    Das Ideal von Stadt- und Regionalentwicklung ist für uns, wenn Top-down und Bottom-up eine wirkungsvolle Verbindung eingehen. Die Neudefinition von Räumen sowie Modellprojekte für gewachsene und neue Quartiere liegen uns besonders am Herzen. Dabei gehören smarte Lösungen und digitale Vernetzungen immer mehr dazu.

  • architektur und baukultur

    Architektur und Baukultur sind gesellschaftliche Aufgaben und tragen wesentlich zur Qualität unseres Lebens bei. Wir thematisieren ihre vielfältigen Dimensionen in transdiziplinären Projekten und ganz unterschiedlichen Arbeitskonstellationen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

  • öffentlicher raum und stadtgrün

    Der öffentliche Raum und Grün erfüllen vitale Funktionen für das Zusammenleben einer offenen Stadtgesellschaft. Wir machen uns für eine teilhabegerechte Gestaltung unserer urbanen Umwelt ebenso stark wie für die integrierte, weitsichtige Entwicklung grün-blauer Infrastrukturen.

  • nachhaltigkeit

    Zukunftsfragen und zeitgemäße Ideen für resliliente Städte und Regionen von Morgen sind Querschnittsthema unserer Arbeit. Dass unsere Projekte im ökologischen, sozialen und auch wirtschaftlichen Sinne möglichst nachhaltig sind, ist für uns selbstverständlich.

Team

  • leitung

    sally below

    Sally Below ist Urbanistin, Kuratorin und Expertin für Kommunikation in der Stadtentwicklung. Sie berät und begleitet Kommunen und Institutionen bei anspruchsvollen Vorhaben und ist zudem (Mit-)Initiatorin zahlreicher Stadtentwicklungs- und Kulturprojekte. Das Büro gründete sie im Jahr 1999. Sie lehrt u.a. an der TU Berlin. Mehr über sie auf der gesonderten Website hier.

  • büroleitung

    sarah reiche

    Sarah Reiche ist Kultur- und Kommunikationswissenschaftlerin (M.A.). Neben der Leitung von Projekten liegen ihre Schwerpunkte in der Kommunikation und Vermittlung urbaner und kultureller Prozesse. Im Rahmen eines Kulturprojekts der Stadt Nürnberg untersuchte sie z. B. Beteiligungsprojekte als Impuls gesellschaftlicher und stadtplanerischer Entwicklungsprozesse. Sie ist die Büroleiterin bei sbca und war bisher u. a. verantwortlich für die Bundeskongresse Nationale Stadtentwicklungspolitik und verschiedene Fachkonferenzen.

  • team

    joanna jurkiewicz

    Joanna Jurkiewicz ist Soziologin und Kunsthistorikerin (M.A.) und interessiert sich für Veränderungsprozesse von Städten, Kommunen und Kultureinrichtungen. Neben der wissenschaftlichen Arbeit mit dem Schwerpunkt auf Migration und Diversität hat sie vielfältige Erfahrungen in Projektmanagement von Veranstaltungen, Ausstellungen, Konferenzen und Publikationen.

  • team

    clarissa lütz

    Clarissa Lütz absolviert derzeit ihr Masterstudium der Europäischen Medienwissenschaft an der Universität Potsdam und unterstützt sbca als Werkstudentin. Sie arbeitet gerne an der Schnittstelle zwischen Kunst, Gesellschaft und Wissenschaft und hat seit ihrem Bachelorstudium der Kulturarbeit bereits an einigen großen und kleineren Ausstellungsprojekten in Berlin und Dresden mitgearbeitet.

  • team

    marie back

    Marie Back ist Kunsthistorikerin, Museologin und Theater-, Film- und Medienwissenschaftlerin. Ihr Interessensschwerpunkt liegt in der Kunst- und Kulturvermittlung – im Erproben und Ermöglichen von Begegnungs- und Diskursräumen. Außerdem erforscht sie als angehende Zirkuspädagogin darstellerische Ausdrucksformen und die Potenziale des Spielens für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

  • team

    annika schmidt

    Annika Schmidt hat an einem Orientierungsstudium im Bereich Kultur teilgenommen und studiert derzeit Theater- und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin (B.A.). Sie ist in der freien Theaterszene aktiv, fotografiert und engagiert sich politisch. Ihr großes Interesse an Urbanistik und Kulturarbeit brachte sie zu sbca. Als Werkstudentin arbeitet sie an vielschichtigen Projekten mit und sammelt hier neue Erfahrungen.